imparo sgb-akademie
0421-5662726-0
Das imparo Talent-Profiling umfassend, genau und sicher

Das imparo Talent-Profiling:

Zeigt verborgene Kompetenzen

umfassend, genau und sicher

Die Qualifikation und damit der Zugang zum Arbeitsmarkt basiert auf zwei Kompetenzsäulen: Fachkompetenz und personale Kompetenz (gemäß Deutschem Qualifikationsrahmen, DQR). Die personale Kompetenz lässt sich in Methoden- und Sozialkompetenz aufteilen.

Personale Kompetenzen bleiben oftmals verborgen

Fachkompetenzen sind sehr gut messbar. Berufsabschlüsse und kleinteiligere Weiterbildungen beschreiben Kenntnisse, Fähig- und Fertigkeiten in klar interpretierbaren Noten. Bei der Beurteilung der personalen Kompetenzen scheitern jedoch die meisten Berufsbildner. Auch frühere Arbeitgeberzeugnisse helfen selten weiter: Mal fehlt es an der Kompetenz zur passenden Beurteilung, mal wird die Beurteilung unter die Arbeitsrechtsforderung nach einem wohlwollenden Zeugnis gestellt und manchmal will der Arbeitgeber schlicht einem Arbeitsgerichtsprozess aus dem Wege gehen.

Talentklarheit hilft Personen mit unklarer Fachkompetenz

Viele Arbeitsuchende wird der Zugang zum Arbeitsmarkt erschwert. Ihnen fehlt eine Ausbildung, eine abgeschlossene Ausbildung wird nicht mehr nachgefragt oder im Ausland erworbene Abschlüsse sind unklar. Dieser Personenkreis kann zweifach durch die talentprofile profitieren: 1. Förderung durch öffentliche Mittel Mit geringem Aufwand an Zeit, Personal und Kosten entsteht ein sicheres Profiling. So sind passgenaue Förderungen möglich. 2. Förderung durch potentielle Arbeitgeber Arbeitgeber haben mindestens punktuell (nach Region und Qualifikation) Schwierigkeiten, Stellen zu besetzen. Talentprofile machen die Potentiale sichtbar.

Erfahren Sie mehr über

Talent-Profiling Talent-Profile für Geflüchtete Talent-Profile für Langzeitarbeitslose

Struktur der Kompetenzen

Es besteht eine Vielzahl an Kompetenzdefinitionen. Die folgende Struktur gibt aber die entscheidende Orientierung: 1. Fachkompetenz: Was kann ich? Zur Fachkompetenz gehören Kenntnisse, Fähig- und Fertigkeiten, um sachliche berufliche Anforderungen zu erfüllen. 2. Personale Kompetenz: Wie gehe ich vor und wie verhalte ich mich? Zur personalen Kompetenz zählen: a. Methodenkompetenz Methodenkompetenz beschreibt die universelle Fähigkeit, mit Problemen umzugehen. Dies bezieht sich sowohl auf das berufliche wie auch persönliche Umfeld. Es sollen Problemlösungs- und Entscheidungsfindungstechniken beherrscht werden, die auch die Bewältigung neuartiger Situationen erlauben. b. Sozialkompetenz Sozialkompetenz umfasst alle Fähigkeiten, im sozialen Umfeld zu agieren. Hierzu gehört die Kooperation mit anderen, die Fähigkeit, sich in andere hineinzuversetzen. Sie befähigt zum zielorientierten Handeln in sozialen Interaktionssituationen.